JOTT KAA

3166-Zahnbuersten-web

Joachim Kramer  JOTT KAA

Kurler Str.27

44329 Dortmund

jott-kaa@jott-kaa.de

www.jott-kaa.de

 

 

 

 

Kurzbiografie

1954 Geboren in Dortmund
1974 Studium: Visuelle Kommunikation (Folkwang Essen)
1981 Abschluss: Diplom-Designer
1982 Studium: Lehramt Sek. 2 (Geschichte, Kunst, Philosophie)
seit 1992 überwiegend künstlerische Tätigkeit
seit 2005 Mitglied im Westfälischen Künstlerbund, Dortmund
Darüber hinaus Ausstellungen in Unternehmen und privaten Einrichtungen, Wettbewerbsbeteiligungen und Projektkonzept

Ausstellungen

2011 Radikal Vertikal, Ausstellungsprojekt mit Kuno Lange, Torhaus Rombergpark, Dortmund
2011 “Frisch zubereitet”, Arbeitskreis Oberhausener Künstler, Ludwig-Galerie Schloss Oberhausen
2010 “Animal Art”, das Tier als Gegenstand der Kunst, (Nominierung), Kunstverein Schwetzingen
2010 “EGGXPO 2010”, Verkaufsausstellungsprojekt Gruppe Tinkrath, Mülheim
2009 “ZWEI”, das Prinzip der Doppelung, Marler Stern, Stadt Marl
2009 “Impulse”, Westfälischer Künstlerbund, Hansesaal, Lünen
2009 “EXXPO 2009”, Gruppenausstellung, Mülheim/Ruhr
2008 Inseln des Glücks/Artatoll Schloss Broich, Mülheim/Ruhr
2008 Jahresausstellung Mülheimer Künstler, Museum Alte Post, Mülheim/Ruhr
2007 “Kunstknast Emschervalley”, Herne
2006 “Ab in die Mitte – Dschungelprojekt”, Stadt Oberhausen
2006 EN-KUNST: Offenes Atelier, Gevelsberg
2006 Ostwallmuseum Dortmund, 50 Jahre Westfälischer Künstlerbund
2005 Künstlersymposion: Tinkrather Festspiele, Mülheim (VD)
2005 Realisierung Aussenplastik: Strebmodul 5, Dortmund
2004 Einzelausstellung: Galerie Schwarzer Adler, Rheinberg
2004 Atelierprojekt: “Der Krieg ist eine männliche Krankheit”, Hagen
2003 “Immer Wider”: Parallelausstellung zur Wehrmachtsausstellung, Depot, Dortmund (K)
2003 Künstlersymposion: Tinkrather Festspiele, Mülheim
2002 Stadtprojekt Wesel: “Lebendige Hanse, Gruppenprojekt
2002 KunstKiste Ruhr, Gruppenprojekt, Mülheim
2001 Einzelausstellung: Europäisches Institut f. Film und Fernsehen, Oberhausen (VD)